Induratio Penis Plastica (IPP, Peyronie-Krankheit)

Eckdaten zu unserer Arbeit / Ergebnisse


Sie wünschen sich die hochwertige mikrochirurgische Entfernung Ihrer Erkrankung ohne eine Verkürzung des Penis und ohne weitere Einschränkungen durch die Induratio Penis Plastica (IPP, auch Peyronie-Krankheit, Krankhafte Penisverkrümmung) hinnehmen zu müssen? Wir helfen Ihnen gerne!

Das zeichnet uns aus:

  • Kompetenz - und Referenzzentrum Rekonstruktive Therapie bei Induratio Penis Plastica (IPP, auch Peyronie-Krankheit oder erworbene Penisverkrümmung) mit einzigartiger Erfahrung
    Wir führen ca. ein Drittel aller in gesamt Deutschland operierten Induratio Penis Plastica Plaqueentfernungen durch (Quelle: Statistisches Bundesamt Wiesbaden, Bundesministerium der Gesundheit Berlin; Daten 2012)
  • Wir sind auf die rekonstruktive Korrektur der Induratio Penis Plastica super-spezialisiert. Unsere Operateure haben darin die größte Erfahrung in Europa
  • über 3.500 Induratio Penis Plastica (IPP) Fälle bisher behandelt
    (zum Vergleich: eine deutsche Universitätsklinik führt aufgrund der notwendigen hohen Spezialisierung nur rund 10 rekonstruktive Operationen dieser Art pro Jahr durch)
  • Kotenerstattung bis 100%, sowohl bei privater als auch bei gesetzlicher Krankenversicherung
  • Effektive Entfernung des Krankheitsherdes der Induratio Penis Plastica (IPP) und nicht nur „Flickwerk“ (siehe Beschreibung der Operationstechniken)
  • keine Penisverkürzung durch unsere Technik der Korrektur der Induratio Penis Plastica (IPP)
  • unsere Erfolgsquote liegt bei über 90%
  • Besondere Erfahrung bei folgenden Induratio Penis Plastica (IPP) Fällen:
    • schweren Fällen (starke Verkrümmung des Penis)
    • Plaques unter dem Peniskopf oder zwischen den Schwellkörpern des Penis
    • Korrekturen missglückter Induratio Penis Plastica (IPP) Vor-Operationen nach Nesbit oder Essed-Schröder