MENUMENU

Beratung und Termine
Penisvergrößerung 06151 606 10 34 - Urologische Erkrankungen: 06151 606 10 31

German Center for Urology and Phalloplasty Surgery
MENUMENU

Penisvergrößerung

Der Mensch steht im Mittelpunkt
Video ansehen

Mitglied von

Penisvergrößerung

Sicherheit geht vor

Deswegen verwenden wir zum Beispiel KEINE festen oder flüssigen Füller oder Implantate. Erst aktuell (10/2015) wurde mal wieder auf dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie durch eindeutige Studien nachgewiesen, dass:

  • Flüssige Füller (Silikon, Paraffin, etc.) grausame Entstellungen hervorrufen können
  • Kunsthautstreifen (wie z.B. Alloderm) selbst vom Hersteller für Penisvergrößerungen verboten wurden
  • Fest Implantate (Silikon, Elist, Matrix, etc.) schwere Verletzungen, Kapselfibrosen mit massiver Schrumpfung des Penis und schwerwiegende Infektionen hervorrufen können
  • wir warnen insbesondere vor der Verwendung des so genannten ELIST Silikonimplantats.
    Herr Professor Dr. med. Gottfried Lemperle von der Universität California in San Diego USA berichtete in seinem Vortrag auf oben genannter 20. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie über seine umfangreiche Erfahrung mit der Nachkorrektur von vom californischen Arzt Dr. Elist eingebauten Silikonimplantaten zur Penisvergrößerung. Prof. Lemperle berichtete von schwerwiegenden Infektionen, die zu einer dauerhaften erheblichen Penisverkürzung geführt haben, ebenso wie von optischen verkrüppelten Penissen durch das eingebrachte Silikonimplantat.
  • Wir warnen weiterhin vor der Verwendung so genannter Matrix Röhren, die von einigen Kliniken in Europa zur angeblich gleichmäßigen Penis Verdickung mal wieder – als angeblich neues Verfahren – angeboten werden. Nach unserem letzten Stand haben die aus Korea stammenden Röhren keine Zulassung für Europa und man ist in Deutschland von der Verwendung abgekommen, nachdem sich bereits 2009 nach kurzer Zeit Kunstfehlerklagen aufgrund deutlich entstellter Penisse ereignet hatten.

Kontakt aufnehmen
Axel Birnbacher

Leiter Sekretariat Plastische Chirurgie (Penisvergrößerung/Penisverlängerung)


06151 606 10 34

+49 6151 606 10 34


Montag - Freitag
09:30 - 12:30 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr



Gerne auch die Patientenberater unter:

Hamburg: 01805 / 8477 84771
Berlin: 01805 / 8477 84771
München: 01805 / 8477 84771
Stuttgart: 01805 / 8477 84771
01805 / UGRS UGRS1


1) 14 Cent/Minute aus dem Festnetz, Mobilfunk bis 42 Cent/Minute

Media
Penisvergrößerung – Chancen und Risiken
Video ansehen
Penisvergrößerung – Sparen an der falschen Stelle
Video ansehen
Auszeichnungen